Ausstellung

Kaufbeuren unterm Hakenkreuz. Eine Stadt geht auf Spurensuche

Stadtmuseum Kaufbeuren
Sonderausstellung 2019-2020

Kick-off Kaufbeuren unterm Hakenkreuz  
Projektleitung der partizipativen Entwicklung einer Sonderausstellung über die NS-Zeit in Kaufbeuren.

Gemeinsam mit acht lokalen Kooperationspartnern entwickelt das Stadtmuseum Kaufbeuren derzeit die Sonderausstellung "Kaufbeuren unterm Hakenkreuz" (Eröffnung: Oktober 2019). Das begleitende Stadtgespräch wurde mit einem öffentlichen Kick-off im Oktober 2018 gestartet. In der Ausstellung fragen wir, wie sich das nationalsozialistische Regime in einer Kleinstadt wie Kaufbeuren verankern konnte - und was diese Zeit mit uns heute noch zu tun hat. Das Projekt wird gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes.

31. Oktober 2019 bis 17. Mai 2020,
Stadtmuseum Kaufbeuren

Kooperationspartner:

Arbeitskreis Fotografie (vhs Kaufbeuren), Bundesprogramm "Demokratie Leben!", Generationenhaus Kaufbeuren, Jakob-Brucker-Gymnasium, Kulturwerkstatt Kaufbeuren, Marien-Gymnasium, Kunstraum querKUNST, Seniorenbeirat Kaufbeuren, vhs Kaufbeuren


Foto: Wolfgang Seiffert, AKF


zurück zur Übersicht